Spfr Aach

spfr-aach-erste-fussball-manschaft


Neues aus der Facebookgruppe:

Sportfreunde Aach - Phönix Pfalzgrafenweiler 4:5 (3:2)

Hach kann Fußball ärgerlich sein. Nur wenige Minuten fehlten unseren Jungs um die Tabellenspitze zu Verteidigen aber niemals aufgebende Gäste aus Weiler drehten das Spiel und sicherten sich die 3 Punkte. Diesmal war der Fußballgott kein Aacher - und zwar schon die Ganze Woche nicht. Da startet man die Runde mit 2 der besten Torhüter dieser Liga und ausgerechnet als Tabellenführer fallen Beide aus. Aber der eingesprungene Jonas Stoll (Torwartdebüt nach 5 Jahren) machte seine Sache mehr als gut und man kann sich glücklich schätzen, solche Leute an Bord zu haben!

Ab Anpfiff waren beide Mannschaften voll da, und die Elf aus Pfalzgrafenweiler bedrängten den Kasten der Aacher in den ersten fünf Minuten schwer, doch die Verteidiger und unser Keeper Jonas Stoll, hielten den Kasten sauber. Danach fand die Aacher endlich auch den Weg in Richtung Tor der Phönix, das ebenfalls schwerbeschossen wurde. Trotzdem gelang den Gästen der erste Treffer in der zwölften Minute durch Lukasz Sral. Doch keine zwei Minuten später glich Waldemar Rootelmer, nach einem langen Pass von Paul Reim auf Kevin Pinto, der ihn im Sechzehner an den Aacher Spielertrainer weitergab, zum 1:1 aus. Keine drei Minuten später erhöhten die Sportfreunde Aach auf 2:1. Entstanden war dieses Tor aus einem Doppelpass zwischen Rootermel und Saed Mohamad Altaghous. Rootermel überlief die gegnerische Abwehr, die Abseits reklamiert und stehen geblieben war. Doch der Schiri ließ das Spiel weiterlaufen, sodass unser Topstürmer im eins gegen eins den Torwart lässig überwand und den Ball ins Tor beförderte. Doch ein Querpass vom bereits erfolgreichen Torschützen Lukasz Sral zu Stefan Riemer im Strafraum führte zum Ausgleich in der Neuzehnten Minute. Danach folgten aktionsreiche Minuten, in denen beide Abwehren und Torhüter mehrmals erfolgreich zum Einsatz kamen. Zehn Minuten vor der Halbzeit wird Waldemar Rootermel außerhalb der linken Ecke des Sechzehners gefoult und verwandelt den darauffolgenden Freistoß zum Halbzeitspielstand.
Die zweite Halbzeit begann bei den Aachern mit einem verletzungsbedingten Wechsel: Albert Reim wurde durch Babooka ersetzt. Danach mussten die Zuschauer gute zwanzig Minuten auf den nächsten Treffer der Aacher Mannschaft warten. Nach einem fast 30m langem Laufduell von Rootermel entlang der rechten Außenlinie gewann Saed Mohamad Altaghous den Ball frontal vorm Sechzehner und passte ihn dem jetzt links vom Tor stehenden Rootermel zu, der ihn zum 4:2 einschiebt. Lange konnten die Aacher die zwei-Tor- Führung jedoch nicht halten. In der 78 Minute zieht Lukasz Sral frontal vorm Tor ab und verkürzt zum 4:3. Dieser Anschlusstreffer brachte die Aacher aus dem Konzept und nach dem zwei Minuten später verwandelten Freistoß aus 25m von Christian Hering, war es um die Fassung der Aacher geschehen. Sodass der Siegtreffer der Pfalzgrafenweiler nur eine Frage der Zeit war. In der 86 Minute gelingt es einem hohen Ball der Phönix in den Strafraum der Aacher einzudringen, der von David Bauental, der komplett frei dastand, dankbar noch in der Luft angenommen und an Jonas Stoll vorbei ins Tor flog.
Durch diese Niederlage fallen die Aacher auf Tabellenplatz 3, hinter dem SV Wittlensweiler und der SG Herzogsweiler – Durrweiler, zurück.

Nächste Woche folgt das nächste schwierige Auswärtsspiel beim SV Wittlensweiler. Wir freuen uns auf ein spannendes Spiel und viel Unterstützung aus den eigenen Reihen.
... See MoreSee Less

View on Facebook

FUSSBALL-NEWS:
Wie die BILD-Zeitung berichtete, bahnt sich im Vorfeld der Partie der Spfr Aach gegen Phönix Pfalzgrafenweiler eine faustdicke Überraschung an. Durch den Ausfall der beiden nominellen Stammtorhüter, sowie die Absage der spielberechtigten Jugendtorhüter wird aller Voraussicht Jonas Stoll zwischen den Pfosten stehen. Stoll ist bisher ungeschlagen als Torhüter der Aacher und musste erst 3 mal hinter sich greifen. Sein letztes Gegentor kassierte er beim 5:3 Sieg der Aacher gegen Herzogsweiler am 29.05.2010. Wir können gespannt sein ob Stoll seine Serie ausbauen kann.

Seien Sie Live dabei - Sonntag ab 15 Uhr im Weiherwiesenweg Aach.

Die Partie der Zweiten Mannschaft beginnt bereits um 12:45. Mal sehen wer dort im Tor spielt 😉
... See MoreSee Less

View on Facebook

FUSSBALL-NEWS:
Die Kreisliga A hat überraschend einen neuen Tabellenführer und der kommt aus einem kleinen Teilort von Dornstetten 💪
Mit einem überzeugenden 3:1 beim SV Marschalkenzimmern sicherten sich die von Verletzungen geplagten Jungs um Rootermel/Strelow den 4ten 3er im 5ten Spiel. Rootermel selbst verwandelt erneut einen Foulelfmeter bevor Aachs Motor um Saeed ins Laufen kam. Der Maestro persönlich erzielte das 2:0 und 3:0 per Freistoß und gekonnten Fernschuss aus 20 Meter. In der Nachspielzeit musste sich die Aacher Defensive um den überragenden Matthias Gogel geschlagen geben und die Gastgeber erzielten das Ehrentor zum 3:1. Durch das etwas überraschende 0:0 der SG Dornstetten grüßt man nun eine Woche von dem Sonnenplatz der Liga. Eine wichtiger Schritt zum Halbjahresziel von 20 Punkten bis zum Winter!!!
... See MoreSee Less

View on Facebook

Spfr. Aach hat eine Veranstaltung hinzugefügt. ... See MoreSee Less

Schlachtplatte 2016

Oktober 21, 2016, 11:00am - Oktober 22, 2016, 11:59pm

Die original Aacher Schlachtplatte ist wieder zurück. Schlachtmeister Peter Pfeifle und sein Team servieren Ihre tagelange Arbeit am 21. und 22. Oktober im Sportheim. Dieses Jahr gibt es auch wieder ...

View on Facebook

Spfr Aach – VFR Klosterreichenbach 4:2 (3:1)
Matthias Gogel --- Niklas Braininger (63 Min. Jonas Stoll), Albert Reim, Sandro Gaiser, Robin Kilgus --- Niang Niang (76 Min. Mika Göbel), Pascal Mutz (78 Min. Robin Kilgus), Tim Schmid, Waldemar Rootermel --- Saeed Altaghous (89 Min. Mustafer Mohammud), Bilal Almarashli (68 Min. Baboucar Sanneh)

Beim schönsten Wetter stand für die Aacher Wiedergutmachung für das verlorene Auswärtsspiel unter der Woche in Mitteltal (1:5) auf dem Plan. Das Trainer Duo Waldemar Rootermel und Manuel Strelow musste erneut auf 6 Stammkräfte verzichten aber während den 90 Minuten spürte man davon nichts.

Bereits 90 Sekunden nach dem Anpfiff gab es einen Freistoss für die Heimmannschaft aus gut 35 Meter Torentfernung. Unser kongenialer Mittelfeldstratege Saeed Altaghous schnappte sich den Ball, nahm 4 Schritte Anlauf und wuchtete das Leder genau in den Giebel - Marke Tor des Monats. In der 11. Minute glichen die Gäste aus dem Burgtal durch einen berechtigten Elfmeter aus. Dies ließen sich unsere Jungs aber nicht anmerken und diktierten weiter das Spiel. In Minute 28. wurde Bilal auf der rechten Seite geschickt. Angekommen an der Grundlinie narrte er noch 3 Gegenspieler bevor er mustergültig den herangeholten Albert Reim bediente welcher lediglich einschieben musste. Nun kam es ganz dicke für die Gäste. Keine 2 Minuten später erkämpfte sich Tim Schmid den Ball in der eigenen Hälfte, ließ 2 Spieler stehen und bediente mit einem Traumpass per Außenriss den gestarteten Rootermel. Dieser umkurvte den Gästetorhüter und erhöhte auf 3:1. Dies war zeitgleich auch das Halbzeitergebnis.

Die Zweite Halbzeit startete gemächlich, geschuldet auch der vielen Wechsel. Erfreulich war sicherlich die Einwechslung unseres Rückkehrers Jonas Stoll!
Nachdem das Spiel so vor sich hin plätscherte und Matthias Gogel sich nun auch das eine oder andere mal beweisen musste zündeten die Aacher in der 70 Minute wieder den Kombinationsturbo. Tim, Pasi, Waldi, Saeed, Waldi, Saeed, Waldi Tor! Eine Kombination aus einem Guss und ein Abschluss der seines Gleichen sucht. Aacher Fußballherz was willst du mehr. In den letzten 10 Minuten versuchten sich die Gäste noch an Ergebniskosmetik. Nachdem Matthias bereits 2 mal erstklassig reagierte konnten die Gäste doch noch auf 4:2 verkürzen bevor der fehlerfreie unparteiische Heiko Stark die Partie beendete.

Das war ein ganz wichtiger Sieg bevor es nächste Woche zum Aufsteiger nach Marschalkenzimmern geht. Dazu werden diese Woche einige wieder aus dem Lazarett bzw. Urlaub zurückkommen und das Spiel am Sonntag macht Spaß auf mehr!
Wir bedanken uns bei den Zuschauern und hoffen auf zahlreiche Unterstützung beim nächsten Auswärtsspiel.
... See MoreSee Less

View on Facebook